<紀要論文>
動詞の添加語に関する一考察 : 語用論の観点から

作成者
本文言語
出版者
発行日
収録物名
開始ページ
終了ページ
出版タイプ
アクセス権
JaLC DOI
概要 Ich habe die Adverbialien (die Adverbialangaben) untersucht, um die Wichtigkeit des pragmatischen Gesichtspunkts bei der Valenzanalyse zu finden. Valenz soll nicht nur syntaktisch betrachtet werden. D...ie Temporal-, Lokal- und Modaladverbialien können manchmal je nach Situation zu den beachtenswerten Elementen werden, die die meisten oder wichtigen Informationen enthalten. Syntaktisch betrachtet, teilt man die Adverbialien in zwei Kategorien ein, also entweder als Ergänzung oder als Angabe. Aber streng genommen gibt es unter den Adverbialien noch eine weitere kategorie. Sie können als fakultative Ergänzung verwendet werden; das heißt, diese fakultative Ergänzung weist auf Modaladverbialien hin. Die Modaladverbialien werden vom Verbalkern verlangt, zugleich modifizieren sie das Prädikat. Zum Beispiel enthält der folgende Satz „Er läuft schnell.“ die Modaladverbiale „schnell“, die als eine fakultative Ergänzung betrachtet wird. Außerdem ist es bei der pragmatischen Analyse wichtig, den Kontext mit einzubeziehen. Das Problem ist hier die Unterscheidung zwischen Thema und Rhema. Ebenfalls haben Satzglieder unterschiedliche Mitteilungswerte. Das Thema ist das Element, das den niedrigsten Mitteilungswert in einem Satz hat, und das Rhema ist das Element mit dem höchsten Mitteilungswert. Die Entwicklung dieser Konzeption nennt sich kommunikative Dynamik. Um das Rhema und das Thema in einem Satz auseinanderzuhalten, verwendet man eine Ergänzungsfrage, und damit bestimmt man das Rhema; z.B. „Wie läuft er?“ „Schnell.“ Hier handelt es sich beispielsweise um eine Modaladverbiale: „Schnell“ ist eine fakultative Ergänzung im Bereich des Rhemas, die man nicht weglassen kann. Wendet man zusätzlich auch die Topologie auf die Analyse eines Satzes an, sieht man, dass das Nachfeld die wichtigste Information enthält. Dagegen ist das Vorfeld vor dem finiten Verb von relativ geringer Bedeutung. Im Vorfeld stehen im Wesentlichen das vorangegangene Gesprächsthema und der Inhalt, der zuvor in der Unterhaltung vorgekommen ist. Bei genauer Betrachtung stellt man also fest, dass das Adverbiale im Nachfeld auf die Abhängigkeit vom Verbalkern verweisen kann. Ich halte es für wichtig, nicht nur die syntaktische Sprachstruktur, sondern auch den Einfluss des Kontextes bei der Analyse mit zu berücksichtigen. Die verschiedenen Mitteilungswerte in einem Satz hängen vom Kontext ab, und manchmal ist eine Adverbiale im Verbalkern (oder Nominalkern) vorangelegt. Die Satzexemplare entstammen der Gegenwartssprache, und sie beziehen sich auf das Alltagsleben in Deutschland.続きを見る
目次 0. はじめに 1. 問題の見取り図 2. 「配語法」topologische Felder 3. 「テーマとレーマの関係」Thema-Rhema Beziehung 4. レーマの「情報伝達動態」kommunikative Dynamik 5. おわりに

本文ファイル

p061 pdf 1.39 MB 3,066  

詳細

PISSN
NCID
レコードID
査読有無
地域
主題
登録日 2015.06.22
更新日 2021.03.03

この資料を見た人はこんな資料も見ています