<学術雑誌論文>
カスパル・シャムベルゲルの弔辞について

作成者
本文言語
出版者
発行日
収録物名
開始ページ
終了ページ
出版タイプ
アクセス権
関連URI
概要 説教、略歴、様々な挨拶を含むカスパル・シャムベルゲルの「弔辞」の全体像及びそれぞれのテキストの主な内容を紹介しながら、シャムベルゲルの生涯に関する新しい事実を整理している。
Zu dem aus Leipzig stammenden Vater der Caspar-Chirurgie fand ich in der der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel... eine Leichenpredigt samt "Lebens=Lauff" und diversen Nachrufen mit neuen biographischen Details. So ist nunmehr gesichert, daß Schamberger nur ein Barbierchirurg war, der nach dreijähriger Lehre bei dem Leipziger Barbier Christoph Bachert als Sechzehnjähriger loszieht. Zwei Jahre in Halle und Naumburg, dann nach Hamburg, Lübeck, Königsberg, Danzig, Schweden, Dänemark und Amsterdam. 1643 wird er von der VOC eingestellt, läuft am 24. Oktober auf dem Admiralsschiff "Mauritius Eyland" aus und erreicht nach einer abenteuerlichen neunmonatigen Fahrt am 31. Juli 1644 Batavia. Schon am 8. August segelt er auf einem Kriegsschiff nach Goa, dann Ceylon, Surata, Persien, später nach den Molukken, bis er am 5. Januar 1646 nach Batavia zurückkehrt. Am 23. August bekommt er die "Order", nach Formosa, sowie China und Japan abzureisen. Der Lebenslauf erwähnt eine 'Examinierung' durch vier japanische Ärzte und den langen, erfolgreichen Aufenthalt in Edo, wo sein Rat vom kaiserlichen Hof und hochgestellten Personen geschätzt wurde. Für die Zeit danach werden weitere Fahrten nach Japan, Siam, Tongkin, Cochin und den Molukken genannt. Nach zwölf Jahren, in denen er rund 20000 Meilen und dreizehn Äquatorüberquerungen hinter sich bringt, trifft er im September 1655 kehrt Schamberger wohlbehalten in die Heimat zurück als erfahrender und wohlhabender Mann. Die Beschreibung seiner körperlichen Verfassung im hohen Alter und der Alltagsbeschäftigung leitet zu den letzten Stunden über, als ihn ein Hirnschlag trifft und er im Alter von knapp 83 Jahren starb.続きを見る

本文情報を非表示

34 pdf 16.7 MB 85  

詳細

レコードID
査読有無
関連情報
地域
主題
ISSN
NCID
注記
タイプ
時代・年代
登録日 2010.04.27
更新日 2018.08.31

この資料を見た人はこんな資料も見ています