close
1.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of Neue Materialien zum medizinischen Personal der VOC-Niederlassung in Japan — New Source Material related to the Medical Personal at the VOC Trading Post Dejima
Michel, Wolfgang ; W・ミヒェル ; Wolfgang Michel-Zaitsu
Publication info: Studies in Languages and Cultures. 10, pp. 179-194, 1999-03-01. Faculty of Languages and Cultures, Kyushu University
Series: 言語文化論究
Studies in Languages and Cultures
View fulltext:
Abstract: 17世紀の平戸・出島蘭館の医薬関係者に関する新資料 日蘭学会編『洋学史辞典』などに掲載してある出島蘭館医の一覧表には特に17世紀について空欄や、出典のはっきりしない人物が目につく。本論文においては、オランダ国立文書館で行った、商館長の手紙、後任への申し送り状、契約更新の記録などの調査により上記の表の不正確な箇所や未知の人物(Stamper, Pauts, Kempf, Gessel, Jacobsz., Hancke, Haeck, Braun)が浮かび上がってきた。また、これまで見落とされてきた下位外科医、薬剤師の存在も注目に値する。 Read more
2.
Grant
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of E.ケンペル著「日本誌」の原稿の解読、出版及びケンペル資料の総目録の作成・発表 — Publication of E. Kaempfer's Manuscript
Wolfgang MICHEL ; HICHEL Wolfgang
Project Year: 1997-1999
View fulltext:
Abstract: During the first year of this project a text file was made of Engelbert Kaempfer's manuscript on Japan (British Library, Sloane Collection no. 3060). The structure of the manuscript and its features turned out to be more complex than previous publications had stated. Thus further investigations in London became necessary. Only a part of this manuscript was written by Kaempfer himself. Most pages show the handwritings of others who helped Kaempfer to copy his first drafts. Nevertheless numerous ambiguities, repetitions, incomplete sentences, incongruities and misspellings suggest that this was not a final version ready for the printing house. The same conclusion lies at hand when going through the graphic materials bound together in the ms volume 3060. Although we are able to reconstruct Kaempfer's intentions fairly well there remain uncertainties concerning the final form of the book he would have published, if he had been given a chance to do so. In comparison with the printed versions edited by Scheuchzer and Dohm Kaempfer's original manuscript shows a distinctive language of description. This manuscript is an excellent source for cases studies on intercultural perception. While deciphering the handwritings in the manuscript 3060 some observations on specific phenomena were published in three articles and parts of a book. The voluminous text of the manuscript itself together with more than 9000 footnotes is printed by the iudicium verlag in Germany. Furthermore a detailed discussion of the writing of this manuscript and related questions is published in a separate volume aiming at deepening the understanding of the manuscripts and its contents. As a byproduct of this project many biographic materials, a sample set of Kaempfer's handwriting and a bibliography of international studies on Kaempfer (the most comprehensive bibliography up to now) were published on the homepage of the investigator. Read more
3.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of ヨ-ロッパにMoxa(もぐさ)を紹介したバタビアの牧師 : ヘルマン・ブショフの生涯と著作について — On the introduction of Moxa in Europe : Life and Writings of Hermann Buschoff
Michel, Wolfgang
Publication info: 日蘭学会会誌. 23, (1), pp. 47-63, 1998-10-25. Japan-Netherlands Institute
View fulltext:
Abstract: German Summary: Die ersten Begegnungen der Europaer mit chinesischer Medizin fanden - frueher als bisher vermutet statt - nicht in China, sondern in den umliegenden Regionen statt. So berichteten Jesuiten schon Ende des 16. Jahrhunderts aus Japan ueber die Moxibustion. Allerdings blieben diese Informationen sehr sporadisch und waren ueber verschiedene Textarten verstreut, so dass es in Europa zu keiner nennenswerten Reaktion kam. Mit dem 1675 publizierten Buch des batavischen Pfarrers Hermann Buschoff jedoch setzt eine nachhaltige Debatte ueber diese Brenntherapie ein. Buschoffs Namen finden wir im Zusammenhang mit der Einfuehrung des Begriffes "Moxa" in vielen Arbeiten zur Vermittlung der ostasiatischen Medizin nach Europa, doch war bis in die juengste Vergangenheit fast nichts ueber dessen Leben und Werk bekannt. Buschoff, der etwa 1620 in Utrecht geboren wurde, zog 1654 als Pfarrer im Dienste der VOC nach Ostasien, wo man ihn zunaechst auf Taiwan, spaeter in Batavia einsetzte. Er litt u. a. an Podagra. Dieses Leiden wurde gegen Ende der fuenziger Jahre so virulent, dass er, nachdem die europaeischen Aerzte nicht mehr helfen konnten, eine Aerztin aus dem vietnamesischen Raum um Beistand bat. Diese setzte einige Moxa-Kegelchen auf und bewirkte binnen kurzem eine erstaunliche Besserung. Nach dieser dramatischen Erfahrung widmete sich Buschoff der Erforschung der Fussgicht und der wundersamen Moxa. Schliesslich verfasste er eine den "Bewindhebbern" der VOC gewidmete Schrift, die sein Sohn in die Niederlande mitnahm. Zum Zeitpunkt der Publikation allerdings war der Autor schon verstorben. Buschoffs Schrift beruht auf intensiven Studien europaeischer Autoren. Sie zeigt zugleich starke Einfluesse der chinesischen Medizin. Die "aufgestauten, boesartigen Daempfe" als Ursache der Gicht haben ihre Wurzel im ostasiatischen Konzept des "Qi". Die Abfuehrung der "Daempfe und Feuchtigkeiten" durch die Moxa findet laut Buschoff am besten auf den Adern statt. Diese Deutung ist ein Reflex auf die Trakte und Kanaele (Meridiane) der chinesischen Anatomie. Auf festgesetzten Punkten wird dort in der Tat aufgestautes, ueberschuessiges "Qi" abgeuehrt. Buschoffs Schrift uebte einen grossen Einfluss auf die spaeteren europaeischen Beobachter und Autoren aus. Auch nachdem man seinen Namen schon vergessen hatte, galt die in Asien eigentlich universell eingesetzte Moxa im Westen vorwiegend als Heilmittel gegen Podagra. Das von ihm erstmals benutze, vom japanischen "mogusa" herruehrende Wort "Moxa" setzte sich in vielen europaeischen Sprachen fest und wird auch heute noch verwendet. Read more
4.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of 異文化との出会い : オランダ・カピタンの謁見について — Intercultural Encounters - On the
Michel, Wolfgang ; Michel-Zaitsu, Wolfgang
Publication info: 洋学史研究. (15), pp. 1-11, 1998-04. The Society for the History of Western Learning
View fulltext:
5.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of 大英図書館蔵のケンペル資料に見る日本の病名および病気 — Engelbert Kaempfer's Notes on Diseases in Japan
Michel, Wolfgang ; Michel-Zaitsu, Wolfgang
Publication info: 洋学史研究. (17), pp. 1-9, 1997-04-20. The Society for the History of Western Learning
View fulltext:
6.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of カスパル・シャムベルゲルとカスパル流外科(II) — Kasuparu Shamberugeru to Kasuparu-ryū geka (II) — Caspar Schamberger and Caspar-Style Surgery (II)
Michel, Wolfgang ; Michel-Zaitsu, Wolfgang
Publication info: 日本医史学雑誌. 42, (4), pp. 23-48, 1996-12. Japan Society of Medical History
View fulltext:
Abstract: Wegen der äußerst verworrenen Quellenlage bei den japanischen Handschriften, die sich auf den 1649 - 1651 in Japan wirkenden deutschen Barbierchirurgen Caspar Schamberger (1623 - 1706) berufen, steht die Erforschung der japanischen Caspar-Chirurgie und damit auch des Aufkommens der 'Rothaar-Chirurgie' (Kômôryû-geka) insgesamt in einer Stagnation, welche die vorliegende Arbeit aufzubrechen versucht. Es werden folgende Punkte behandelt: 1. Einschätzung des chirurgischen Wissens von Schamberger anhand der Prüfungsbestimmungen der Leipziger Chirurgengilde von 1627 und des "Examens der Chyrurgie" von Cornelisz. Herls. 2. Diskussion der herkömmlichen Genealogien der 'Caspar-Schule', der Frage der 'Schüler' sowie eine kurze Vorstellung der nach Ansicht des Autors wichtigsten Mittler von Schambergers chirurgischen Instruktionen: Inomata Denpei, Kawaguchi Ryôan, Inoues Leibarzt 'Tôsaku', Nishi Genpo. 3. Isolierung der verlässlichsten Handschriften der "Caspar-Chirurgie" durch einen umfassenden Vergleich zahlreicher Quellen. 4. Dataillierter Überblick über die dort behandelte Chirurgie, über Fragen des Verständnisses und der 'Übersetzung' der Begriffe, sowie über die dahinterstehenden westlichen Schriften. 5. Diskussion der Handschrift "Nanbanryû gekasho", des Buches "Oranda geka shinan" (1697) sowie der Rolle von Sawano Chûan (Christovão Ferreira) in bezug auf diese zwei Schriften. Bei beiden handelt es sich nicht, wie bislang behauptet, um eine getarnte Form der auf Ferreira und andere Iberer zurückgehenden 'Südbarbarenchirurgie'. Sie repräsentieren vielmehr im wesentlichen die Instruktionen Schambergers und seiner Amtsnachfolger, stehen also in der Tradition der 'Rothaar-Chirurgie'. Read more
7.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of カスパル・シャムベルゲルとカスパル流外科(I) — Kasuparu Shamberugeru to Kasuparu-ryū geka (I) — On Caspar Schamberger and Caspar-Style Surgery (I)
Michel, Wolfgang ; Michel-Zaitsu, Wolfgang
Publication info: 日本医史学雑誌. 42, (3), pp. 41-65, 1996-09. Japanese Society of Medical History
View fulltext:
Abstract: Wegen der äußerst verworrenen Quellenlage bei den japanischen Handschriften, die sich auf den 1649 - 1651 in Japan wirkenden deutschen Barbierchirurgen Caspar Schamberger (1623 - 1706) berufen, steht die Erforschung der japanischen Caspar-Chirurgie und damit auch des Aufkommens der 'Rothaar-Chirurgie' (Kômôryû-geka) insgesamt in einer Stagnation, welche die vorliegende Arbeit aufzubrechen versucht. Es werden folgende Punkte behandelt: 1. Einschätzung des chirurgischen Wissens von Schamberger anhand der Prüfungsbestimmungen der Leipziger Chirurgengilde von 1627 und des "Examens der Chyrurgie" von Cornelisz. Herls. 2. Diskussion der herkömmlichen Genealogien der 'Caspar-Schule', der Frage der 'Schüler' sowie eine kurze Vorstellung der nach Ansicht des Autors wichtigsten Mittler von Schambergers chirurgischen Instruktionen: Inomata Denpei, Kawaguchi Ryôan, Inoues Leibarzt 'Tôsaku', Nishi Genpo. 3. Isolierung der verlässlichsten Handschriften der "Caspar-Chirurgie" durch einen umfassenden Vergleich zahlreicher Quellen. 4. Dataillierter Überblick über die dort behandelte Chirurgie, über Fragen des Verständnisses und der 'Übersetzung' der Begriffe, sowie über die dahinterstehenden westlichen Schriften. 5. Diskussion der Handschrift "Nanbanryû gekasho", des Buches "Oranda geka shinan" (1697) sowie der Rolle von Sawano Chûan (Christovão Ferreira) in bezug auf diese zwei Schriften. Bei beiden handelt es sich nicht, wie bislang behauptet, um eine getarnte Form der auf Ferreira und andere Iberer zurückgehenden 'Südbarbarenchirurgie'. Sie repräsentieren vielmehr im wesentlichen die Instruktionen Schambergers und seiner Amtsnachfolger, stehen also in der Tradition der 'Rothaar-Chirurgie'. Read more
8.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of Hans Juriaen Hancke : ein Breslauer in Japan — Hans Juriaen Hancke : a Citizen of Breslau in Japan — 日本におけるブレスラウ市民ハンケの活動について
Michel, Wolfgang (Michel-Zaitsu)
Publication info: Stuides in German and French literature. 46, pp. 59-88, 1996-06-28. Society for the Study of German and French Literature
View fulltext:
Abstract: オランダ国立文書館での綿密な調査研究により、従来一般に認められてきた17世紀の出島商館医のリストは、いまだ不完全なものであることが判明した。新たに見つかった人物の一人に、1655年から1657年まで日本で波瀾万丈の2年間を送ったドイツ人外科医ハンス・ユリアーン・ハンコがいる。本論文ではさまざまな未公開の資料をもとに、ハンコの活動の全貌を明らかにし、彼を取り巻く主要人物の実像に迫る。各章のテーマは以下の通りである。 日本におけるヨーロッパ人外科医の地位や状況 ハンコの経歴と東アジアへの渡航 1656年(明暦元年)の江戸参府旅行 「似日本人、南蛮人味方、勿油断 吉利支丹奉行井上筑後守」 江戸での治療活動 長崎への帰途 長崎の儒医学者向井元升への「授業」 出島勤務の延長 長崎の「弟子」波多野玄洞 長崎奉行の猿、犬と、西洋人外科医の誇り 薬草狩と、1657年(明暦2年)の江戸参府のための準備 日本初の義眼とその他の珍品 明暦の大火の地獄図 出島での最後の数ヶ月 離日 Read more
9.
Article
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of エンゲルベルト・ケンペルからみた日本語 — Die japanische Sprache aus der Sicht Engelbert Kaempfers.
Michel, Wolfgang
Publication info: 洋学史研究. 13, pp. 19-54, 1996-04-20. The Society for the History of Western Learning
View fulltext:
Abstract: ・Kaempfers Ansichten zur Herkunft der japanischen Sprache ・Kaempfers Registrierung der japanischen Lautung ・Kaempfers Japanisch-Glossar Grammatische Eigenschaften des Japanischen aus der Sicht Kaempfers ・Redebeispiele und sprachpragmatische Beobachtungen ・Kaempfers Beurteilung der japanischen Schrift ・Textmuster und -transliterationen ・Zu Kaempfers japanischen Gewährsleuten ・Japanische Lehr- und Nachschlagewerke ・Kaempfers Platz in der Geschichte der Erforschung des Japanischen Read more
10.
Book
Kyushu Univ. Production Kyushu Univ. Production
Cover image of 統合後のドイツ社会と在独外国人の諸問題について — Zur Ausländer- und Integrationsfrage in Deutschland vor und nach der Vereinigung
Michel, Wolfgang ; Michel-Zaitsu, Wolfgang
Publication info: pp. 63-92, 1996-03-31. 九州大学出版会
View fulltext:
Abstract: Nach einem Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Aufnahme verschiedener Gruppen in der Bundesrepublik Deutschland wird die Situation in der Deutschen Demokratischen Republik vor der Vereinigung beschrieben. Anhand der Beispiels der Stadt Erfurt wird dann gezeigt, wie die protestantische Kirche in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre begann, sich mit wachsender Intensität um die im Alltagsleben weitgehend isolierten Ausländer zu kümmern. Mit der Vereinigung, dem Zustrom neuer Flüchtlinge, Asylbewerber, illegaler Einwanderer etc. waren die Gemeinden und Länder in Ostdeutschland nach 1990 gezwungen, ohne ausreichende Finanzen innerhalb kürzester Zeit eine Aufnahme- und Integrationsstruktur aufzubauen. Auch hier spielten in den ersten Jahren dank ihrer größeren Erfahrungen Personen aus kirchlichen Gruppen eine entscheidende Rolle. Anhand von lokalen Materialien werden hierauf die Aufgaben und Aktivitäten der Ombudsmänner, Behörden und Bürgergruppen in einer Reihe ostdeutscher Städte vorgestellt. Viele 'Ausländerprobleme' haben jedoch ursächlich nichts mit den Ausländern selbst zu tun. Zur Zeit findet man im 'neuen' Deutschland einsgesamt sechs Integrationsprobleme, die einander beeinflussen, so daß partielle Versuche nicht zu einer dauerhaften Lösung führen können. Deutschland ist zudem faktisch ein Einwanderungsland geworden, was einen dementsprechenden Kurswechsel in der offiziellen Aufnahmepolitik nötig macht. Doch nach wie vor besteht weder ein wissenschaftlicher noch ein gesellschaftlicher und politischer Konsens über das zukünftige Bild der Gesellschaft (multikulturelle Gesellschaft vs. Assimilation). Read more

Search on other sites by Wolfgang Michel

  • World Contents

    World Contents is designed for Kyushu University students and researchers to enable to discover/access necessary academic resources out of vast amounts of contents throughout the world.

  • CiNii Books

    CiNii Books is a union catalog to search for print books and journals held by Japanese universities.