close
1.
eJournal
Cover image of Allgemeines statistisches Archiv
SpringerLink (Online service)
Publication info: [New York], New York (State). 1890-2006. Physica-Verlag
Volume(Year): -v. 90, no. 4 (Dec. 2006)
View fulltext:
2.
eJournal
Cover image of Acta mathematica
SpringerLink (Online service)
Publication info: [Djursholm, Sweden], Sweden. 1882-. Institut Mittag-Leffler
Volume(Year): Began with vol. 1, no. 1, published in 1882
View fulltext:
3.
eJournal
Cover image of Annali di matematica pura ed applicata
SpringerLink (Online service)
Publication info: Roma, Germany. 1858-. Presso Francesco Bleggi Librajo — Springer
Volume(Year): T. 1, no 1 (1858)-t. 7 (1865); ser. 2, t. 1 (1867)-t. 26 (1897); ser. 3, t. 1 (1898)- t. 31 (1922); ser. 4, t. 1 (1923)-
View fulltext:
4.
eJournal
Cover image of Journal für Ornithologie
Deutsche Ornithologen-Gesellschaft ; SpringerLink (Online service)
Publication info: [Berlin, Germany], Germany. 1853-2003. [Friedländer] — Blackwell Wissenschafts-Verlag
Volume(Year): Began with: 1. Jahrg, No. 1 (Jan. 1853); ceased with: Bd. 144, Heft 4 (Okt. 2003)
View fulltext:
5.
eBook
Cover image of Elemente der Botanik
von H. Potonié
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1894-. Springer Berlin Heidelberg — Imprint: Springer
View fulltext:
Abstract: VI den "Elementen" bildet, abgesehen davon, dafs del' in Deutschland Botanik Studierende so wie so eine floristische Beschaftigung mit den heimischen Pflanzen nicht umgehen kann. Dars ich an dem Buche viel umgearbeitet und mich bemiiht habe, den neuesten Errungenschaften gerecht zu werden, lehrt del' ober flachlichste Vergleich del' vorliegenden mit del' vorhergehenden Auflage. Herl'll Geh. Rath Prof. S. Schwendener kann ich nicht genug danken fiir das Interesse, das er dem Buche entgegengebracht hat; er hat das umgearbeitete Manuskript bis zur Physiologie einschl. durchgesehen und mil' mancherlei Ratschlage gegeben. W 0 nicht ausdriicklich andel'S bemerkt, geben die Abbildungen im allgemeinen mehr oder mindel' verkleinerte Darstellungen del' Objekte. Eine sehr grofse Anzahl derselben sind Originale, entweder eigens fiir die Elemente angefertigt odeI' meinen anderen Schriften entnommen; ich habe es fiir gut befunden, eine Anzahl derselben in del' vorliegenden Auflage durch den Zusatz "Original" als solche bemerklich zu machen. Die erste Auflage del' Elemente erschien Anfang 1888, eine wenig verbesserte Ausgabe Anfang 1889. Mein Kollege, del' Kgl. Bezirksgeologe Herr Dr. E. Zimmermann, hat mich freundlichst beim Korrekturlesen unterstiitzt, desgleichen Herr Dr. Fr. Kaunhowen, del' mil' aufserdem bei der Anfertigung des Registers wesentliche Dienste geleistet hat. Beiden Herren sage ich meinen allerbesten Dank. Berlin, im Februar 1894. H. Potonie. Inhaltsiibersicht. Seite Einfiihrung. . 1 Morphologie. . 3 1. Grundbegriffe . 2. Entwickelungsgeschichte 6 3. Die iiufsere Gliederung' del' Pflanzen 15 4. Anatomie 29 Physiologie . 81 Systematik . 101 Besehl'eibung und Aufziihlung del' wichtigsten Pflanzen-Abteiluugen und -Arten 112 Pflanzen-Geographie. . 261 Pflanzen-Palaeontologie. Read more
6.
eBook
Cover image of Die Elemente der Planimetrie in ihrer organischen Entwickelung : Lehrbuch für jede Schule
von E. Schindler
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1883-. Springer Berlin Heidelberg — Imprint: Springer
View fulltext:
Table of Contents: Read more
Inhalts - Verzeichnis der II. Stufe
2. Abteilung: Die Kongruenz der Umfänge der Figuren
I. Das Dreieck
II. Das Biereck
III. Das neck.
Inhalts - Verzeichnis der II. Stufe
2. Abteilung: Die Kongruenz der Umfänge der Figuren
I. Das Dreieck
7.
eBook
Cover image of Die Finanz- und Verkehrspolitik der nordamerikanischen Eisenbahnen
von Alfred Leyen
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1895-. Springer Berlin Heidelberg — Imprint: Springer
View fulltext:
Abstract: gesellschaften mit einem Umfang von 29 340 Meilen (= 47 237 km) und einem Anlagekapital von 1781313 000 Dollars, d. h. tiber 7 Milliarden Mark in Vermogensverfall gerathen und in die Hande von Massenverwaltern gekommen. Darunter befinden sich einige der grossten Bahnen der Vereinigten Staaten, die zum Theil seit Jahr zehnten in ihrem Wirthschafts- und Verkehrsleben eine hervor ragende Stellung einnehmen, so die Philadelphia and Reading (3944 Meilen einschl. der gepachteten Linien), die New-York Lake Erie und Western (1948 Meilen), die Northern Pacific Eisenbahn (4438 Meilen) die Union Pacific (7573 Meilen), die Atchison Topeca und Santa Fe-Eisenbahn (4882 Meilen), die San Luis und San Francisco Eisenbahn (1328 Meilen). Das Zwangsverwaltungsver fahren ist bei keiner dieser Bahnen bis jetzt zu Ende gefiihrt, ja der Zeitpunkt einer Beendigung lasst sich noch nicht annahernd itberblicken, so trostlos, so verworren sind die Verhaltnisse. - Derartige Zahlungseinstellungen sind zwar eine sozusagen regel massige Erscheinung in den Vereinigten Staaten, wahrend sie in andern zivilisirten Landern zu den Seltenheiten gehoren, niemals aber sind sie bisher in solcher Massenhaftigkeit vorgekommen, wie im Jahre 1893. Das zeigt die folgende Tabelle tiber die in den Jahren 1884 bis 1894 eingeleiteten Zwangsverwaltungen: ----- ----·---- ~~--- Anlagekapital Anzahl Lange der (Aktien und Jahr der Bahnen Obligationen) Bahnen (engl. Read more
8.
eBook
Cover image of Forststatistik Deutschlands : Ein Leitfaden zum akademischen Gebrauche
von August Bernhardt
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1872-. Springer Berlin Heidelberg — Imprint: Springer
View fulltext:
Table of Contents: Read more
I. Begriff und Wesen der StatiStik
II. Begrenzung und Theilung des Gebietes der Statistik
III. Forststatiftik
IV. Geschichtlicher Rückblicf
V. Hülfsmittel der Statiftik. Methode der Erhebung. Form der Darftellung
VI. Organisation der allgem. Statistik und der Forttatistik im Befonderen
VII. Das zu bearbeitende forstftatistische Material
VIII. Literatur
IX. Phnsiographische Skizze von Deutschland
X. Klimatologie
XI. Gesammtfkäche, Waldfläche, Einwohnerzahl
XII. Vertheilung und Gruppirung des Waldes im Einzelnen
XIII. Der Waldbesitz
XIV. Waldfkächen und Waldbesitz in preußen
XV. Waldbestand. Erträge der Waldwirthschaft in Preußen
XVI. Organisation der preußischen Staatsforstverwaltung. - Bei der Waldtoirthschaft befchäftigte Personen
XVII. Forfthoheit über den Gemeinde- und Privatwald
XVIII. Holzlousumirende Getoerbe. Holzhandel
XIX. Statistik der Disposttionsbefchränkungen des Waldetgenthnms in Preußen
XX. Statistik der Waidbeschädigungen durch Naturereignisse und durch freilebende Thiere
XXI. Statistil der Iagd in Preußen
XXII. Waldfkächen und Waldbesitz in Baiern
XXIII. Waldbestand. Erträge der Waldtoirthfchaft in Baiern
XXIV. Statiftik der Forstfrevel in Baiern
XXV. Statistik der Dispositionsbeschränkungen des Waldeigenthums in Baiern
XXVI. Ersatzbrennstoffe
XXVII. Waldproduktenhandel, Holzpreise
XXVIII. Statiftik der Jagd in Baiern
XXIX. Organisation der Staatsforstverwaltung in Baiern und Forfthoheit über den Gemeinde- und Privatwald
XXX. Würtemberg
XXXI. Baden
XXXII. Königreich Sachsen
XXXIII. Die thüringischen Staaten und Anhalt
XXXIV. Großherzogthum Hessen
XXXV. Mecklenburg
XXXVI. Braunschweig
XXXVII. Waldeck und Lippe
XXXVIII. Oldenburg und die Hansestädte
XXXIX. Reichsland Elfaß-Lothrmgen.
I. Begriff und Wesen der StatiStik
II. Begrenzung und Theilung des Gebietes der Statistik
III. Forststatiftik
9.
eBook
Cover image of Abhandlungen über die Algebraische Auflösung der Gleichungen
von N. H. Abel, E. Galois
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1889-. Springer Berlin Heidelberg — Imprint: Springer
View fulltext:
Table of Contents: Read more
Abhandlungen von Niels Henrik Abel
Abhandlung über die algebraischen Gleichungen, in welcher die Unmöglichkeit der Auflösung der allgemeinen Gleichung fünften Grades bewiesen wird (Christiania 1824, Oeuvres complètes, 1881, Bd. I, S. 28)
Beweis der Unmöglichkeit der algebraischen Auflösung der allgemeinen Gleichungen, welche den vierten Grad übersteigen (Crelle's Journ. f. d. r. u. a. Math., Bd. I, 1826. Oeuvres complètes, 1881, Bd. I, S. 66)
Abhandlung über eine besondere Klasse algebraisch auflösbarer Gleichungen (erelle's Journ. f. d. r. u. a. Math., Bd. IV, 1829. Oeuvres complètes, 1881, Bd. I, S. 478)
Über die algebraische Auflösung der Gleichungen (Oeuvres complètes, 1881, Bd. II, S. 217; ist in der zweiten Hälfte des Jahres 1828 niedergeschrieben)
Neue Theorie der algebraischen Auflösung der Gleichungen (Eine andere Fassung der Einleitung der vorhergehenden Abhandlung. Oeuvres complètes, 1881, Bd. II, S. 329)
Abhandlungen von Évariste Galois
Vorbemerkung von J. Liouville
Beweis eines Satzes über die periodischen Kettenbrüche (Annales de Mathématiques de M. G ergonue, t. XIX, S. 294, 1828-1829)
Analyse einer Abhandlung über die algebraische Auflösung der Gleichungen (Bulletin des Sciences Math. de M. F r ussac, Bd. XIII, S. 271, April 1830)
Über die Theorie der Zahlen (Ebendaselbst, S. 428, Juni 1830)
Brief von Galois an Auguste Chevalier (Revue encyclopédique, 1832, Septembernummer, S. 568)
Bemerkung von Liouville
Abhandlung über die Bedingungen der Auflösbarkeit der Gleichungen durch Wurzelgrössen (1831)
Bruchstück einer zweiten Abhandlung: Von den primitiven Gleichungen, welche durch Wurzelgrössen lösbar sind
Anhang. I. Notizen aus einigen Briefen Abel's
II. Einige kleinere andere Gegenstände betreffende Bemerkungen von Galois
Anmerkungen zu der hinterlassenen Abhandlung von Abel S. 57-81.
Abhandlungen von Niels Henrik Abel
Abhandlung über die algebraischen Gleichungen, in welcher die Unmöglichkeit der Auflösung der allgemeinen Gleichung fünften Grades bewiesen wird (Christiania 1824, Oeuvres complètes, 1881, Bd. I, S. 28)
Beweis der Unmöglichkeit der algebraischen Auflösung der allgemeinen Gleichungen, welche den vierten Grad übersteigen (Crelle's Journ. f. d. r. u. a. Math., Bd. I, 1826. Oeuvres complètes, 1881, Bd. I, S. 66)
10.
eBook
Cover image of Einführung in die Wahrscheinlichkeitslehre
von Bruno Borchardt
Publication info: Berlin, Heidelberg, Germany. 1889-. Springer Berlin Heidelberg
View fulltext:
Table of Contents: Read more
I. Von der Wahrscheinlichkeit
{sect} 1. Definition des Zufalles
{sect} 2. Definition der mathematischen Wahrscheinlichkeit
{sect} 3. Die vollständige Wahrscheinlichkeit
{sect} 4. Relative Wahrscheinlichkeit
{sect} 5. Zusammengesetzte Wahrscheinlichkeit
{sect} 6. Abhängige Ereignisse
{sect} 7. Wiederholung unabhängiger Ereignisse
{sect} 8. Wiederholung abhängiger Ereignisse
{sect} 9. Die wahrscheinlichste Kombination der Wiederholung von Ereignissen
{sect} 10. Die Wahrscheinlichkeit einer Abweichung von dieser wahrscheinlichsten Kombination
II. Von der Hoffnung
{sect} 1. Definition der mathematischen Hoffnung
{sect} 2. Die vollständige Hoffnung
{sect} 3. Spiele und Wetten
{sect} 4. Die Preussische Klassen-Lotterie
{sect} 5. Das Petersburger Problem
{sect} 6. Relativer Wert einer unendlich kleinen Vermögensänderung
{sect} 7. Relativer Wert einer endlichen Vermögensänderung
{sect} 8. Relative Vergleichung gleicher Gewinne und Verluste
{sect} 9. Relativer Wert einer mathematischen Hoffnung
{sect} 10. Relative Vergleichung gleicher mathematischen Hoffnungen
{sect} 11. Relative Vergleichung einer mathematischen Hoffnung mit einer gleich grossen mathematischen Besorgnis
{sect} 12. Dasselbe
{sect} 13. Das Petersburger Problem
III. Von den Ursachen
{sect} 1. Definition der Ursache
{sect} 2. Das Verhältnis der Wahrscheinlichkeiten der Ursachen
{sect} 3. Die Wahrscheinlichkeit einer von mehreren gleich wahrscheinlichen Ursachen
{sect} 4. Die Wahrscheinlichkeit einer von mehreren ungleich wahrscheinlichen Ursachen
{sect} 5. Die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten eines Ereignisses zufolge einer bestimmten Ursache
{sect} 6. Die Wahrscheinlichkeit der Wiederholung eines Ereignisses
IV. Anwendung auf die Lebensversicherung
{sect} 1. Begriff und Wesen der Lebens- und Rentenversicherung
{sect} 2. Berechtigung der Anwendung der Wahrscheinlichkeitslehre auf das Leben und Sterben der Menschen
{sect} 3. Lebens- und Sterbenswahrscheinlichkeiten
{sect} 4. Die Sterblichkeitstafel
{sect} 5. Die Beiträge der Versicherten
{sect} 6. Die Prämienreserve.
I. Von der Wahrscheinlichkeit
{sect} 1. Definition des Zufalles
{sect} 2. Definition der mathematischen Wahrscheinlichkeit